Émilie Hubert: Die weichgekochte Erde

Professor Neugierig ist außer sich, als er durch sein Teleskop in den Weltraum schaut und dort zerbrochene Planeten sieht. Und zu allem Übel sind da auch noch diese seltsamen geheimnisvollen Briefe, die auf die Erde herunter flattern und die Menschen verrückt machen. Professor Neugierig erkennt: Unser Planet kocht! Droht eine globale Katastrophe? Doch wer ist dafür verantwortlich?
Auf originelle Weise beschäftigt sich das Bilderbuch mit den drängenden Fragen des Klimawandels. Im hinteren Teil gibt es informative Tipps und Hinweise u.a. zu umweltverträglichem Verkehr und ökologischem Einkaufsverhalten sowie ein Rezept und eine Bastelanleitung.

Émilie Hubert
Die weichgekochte Erde
Illustriert von Maud Roegiers
Aus dem Niederländischen übersetzt von Johnny Van Hove
Ab 6 Jahren
32 Seiten, gebunden, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-263-4

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Kinderbuch, Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Émilie Hubert: Die weichgekochte Erde

Jan Egesborg: Primzahlzwillinge

Immer wieder wird der schlaue Herr Frosch von den anderen Tieren besucht, die ihm alle möglichen Fragen und Rätsel stellen. Zwei Schildkröten geben ihm diesmal eine wirklich knifflige Rätselfrage zu den Primzahlen auf, genauer gesagt zu den „Primzahlzwillingen“. Über dieses komplizierte mathematische Phänomen zerbricht sich Herr Frosch so lange den Kopf, bis er schließlich erschöpft einschläft. Doch das Rätsel beschäftigt ihn auch im Schlaf und Herr Frosch erlebt im einige spannende Zahlenabenteuer, bis ihn die Schildkröten von der Rätselfrage erlösen…

Primzahlzwillinge entstand, als der Autor Jan Egesborg in einer schlaflosen Winternacht eine Vermutung zu einem aktuellen mathematischen Problem hatte. Er ließ diese Idee von Wissenschaftlern der dänischen Universität Aarhus prüfen und sie erwies sich als stichhaltig. Während die Mathematiker im Sommer 2016 am Beweis dieser Vermutung arbeiteten, entstand zur gleichen Zeit das Kinderbuch. Die erste Auflage war in Dänemark innerhalb eines Monats vergriffen.


Jan Egesborg
Primzahlzwillinge
Illustriert von Johannes Töws
Aus dem Dänischen übersetzt von Pia Bertelsen
Ab 7 Jahren
24 Seiten, gebunden, Euro 14.-
ISBN 978-3-86569-262-7

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Kinderbuch, Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Jan Egesborg: Primzahlzwillinge

Jacques Tilly: Despoten. Demagogen. Diktatoren

Ob Recep Tayyip Erdoğan, Jarosław Kaczyński, Viktor Orbán, Donald Trump, Wladimir Putin, islamistische Terrorgruppen, fundamentalistische Christen, Front National, FPÖ oder AfD – weltweit und quer durch alle Weltanschauungen feiern autoritäre Staatschefs, Parteien und Gruppierungen Erfolge. Eine unbeugsame zivilgesellschaftliche Gegenstimme ist der Künstler Jacques Tilly mit seinen international beachteten Großplastiken.
Bundesweit bekannt wurde er durch seine politischen Mottowagen beim Düsseldorfer Rosenmontagszug, die regelmäßig großen Protest und Diskussionen auslösen. Inzwischen werden seine Arbeiten weltweit wahrgenommen, abgebildet und kommentiert. „Satire heißt nicht einfach nur Draufhauen, Verspotten und Verletzen um jeden Preis. Satire sollte sich durch eine innere Haltung auszeichnen, einen Wertekanon, einen ethischen Kompass“ – so Tilly.
Der reich illustrierte Band stellt in einem großen satirischen Bilderbogen die gegenwärtigen Feinde einer offenen Gesellschaft bloß und gewährt Einblick in das politische Engagement des Künstlers. Das Buch verteidigt eine Utopie von Freiheit gegen die Träume autoritärer Charaktere.

Jacques Tilly
Despoten. Demagogen. Diktatoren.
Ein satirisches Bilderbuch
Vorwort von Jürgen Becker
120 Seiten, gebunden, Euro 15.-
ISBN 978-3-86569-299-3

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Jacques Tilly: Despoten. Demagogen. Diktatoren

Alibri-Bücher auf der Linken Literaturmesse

In neuem Ambiente findet dieses Jahr die Linke Literaturmesse statt: nicht mehr im Künstlerhaus, einem historischen Gebäude in der Königstraße, gewissermaßen direkt an der alten Stadtmauer, sondern auf dem ehemaligen AEG-Gelände in der Fürther Straße.
Geboten wird freilich, was es auch in den 22 Jahren zuvor gab: Verlage stellen ihre neuen Bücher aus, Autorinnen und Übersetzer präsentieren ihre jüngsten Arbeiten, Linke unterschiedlicher Strömungen diskutieren auf Podien aktuelle Themen. Über dreißig Verlage und über 50 Veranstaltungen lassen den Weg nach Nürnberg lohnend erscheinen. Auch Alibri ist mit zwei Vorträgen vertreten: Am Samstag um 14 Uhr wird Bernd Harder erklären, was eine Verschwörungstheorie ist und worin sie sich von Gesellschafts-, Herrschafts- oder Wissenschaftskritik unterscheidet. Am Sonntag um 12 Uhr wird der Übersetzer Lou Marin das Buch Wie Muslime erzeugt werden von Nedjib Sidi Moussa vorstellen, das identitäre Vorstellungen innerhalb von Teilen der Linken kritisiert und den Universalismus emanzipatorischer Ansätze gegen die religiöse Rechte und ihre überraschenden Bündnispartner verteidigt.
Die Linke Literaturmesse geht von Freitag 19 Uhr bis Sonntag 15 Uhr. Die Kulturwerkstatt Auf AEG ist in der Fürther Straße 244d (ausreichend Parkplätze vorhanden; mit der U-Bahn: U1, Haltestelle Eberhardshof).

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Alibri-Bücher auf der Linken Literaturmesse

Rudolf Stumberger: Das Raubtier und der rote Matrose

Am 22. April 1919 marschierten mehr als zehntausend Angehörige der Roten Armee in Bayern durch die Münchner Ludwigstraße, vorbei an ihrem Kommandanten, dem roten Matrosen Rudolf Egelhofer – eines der vielen vergessenen und verdrängten Details in der Geschichte von Novemberrevolution 1918 und bayerischer Räterepublik 1919. Rudolf Stumberger lässt diese revolutionären Monate in fünf biographischen Skizzen lebendig werden: von Kurt Eisner, der in Bayern die Republik ausrief, über den Kulturpessimisten Oswald Spengler, der vor der Revolution „Ekel“ empfand, bis hin zu zwei Akteuren der Räterepublik, dem Anarchisten Gustav Landauer und dem Matrosen Egelhofer – und von dem Sozialdemokraten Heinrich Hoffmann, der die gewaltsame Niederschlagung der Räterepublik zu verantworten hatte.
Dieser Kampf wurde auch mit „Fake News“ geführt. Rudolf Stumberger beschreibt dazu detailliert die rassistische, antisemitische Hetze und Gräuelpropaganda der damaligen Mehrheits-SPD, die schließlich in einem verzerrten und entstellenden Geschichtsbild der historischen Ereignisse mündeten. Damit diese Geschichte erfahrbar wird, führt das Buch auch an die Orte des Geschehens, vom Wohnhaus Eisners am Waldfriedhof über die Schützengräben von Dachau bis zum vergessenen Egelhofer-Grab am Nordfriedhof.

 

Rudolf Stumberger
Das Raubtier und der rote Matrose
Fake News, Orte und Ideologien der Revolution und Räterepublik in München 1918/19
163 Seiten, Abbildungen, kartoniert, Euro 15.-
ISBN 978-3-86569-289-4

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Rudolf Stumberger: Das Raubtier und der rote Matrose

Alibri-Autoren bei der Gegenbuchmasse

Auf einen Stand auf der Frankfurter Buchmesse verzichten wir auch dieses Jahr. An der Gegenbuchmasse hingegen beteiligen sich drei unserer Autoren.
Den Auftakt macht Franz Josef Wetz, der am 10. Oktober im Club Voltaire sein Buch Exzesse vorstellt. Unter dem Slogan „Wer tanzt, tötet nicht“ vertritt er die These, dass Menschen, die ausgelassen mit dem prallen Leben zu experimentieren, seltener dazu neigen, die dunklen Begierden, die in uns stecken, auf Kosten anderer auszuleben.
Peter Menne befasst sich einen Tag später, ebenfalls im Club Voltaire, mit Rainer Werner Fassbinders heiß diskutiertem Theaterstück Der Müll, die Stadt und der Tod. Im Gegensatz zu anderen damaligen literarischen Texten, die tatsächlich antisemitische Klischees ausbreiteten, sieht er in Fassbinders Drama ein Werk, das die Funktionsweise von Antisemitismus beschreibt, diesen aber nicht bedient.
Am Samstag, dem 13. Oktober, präsentiert Jacques Tilly das satirische Bilderbuch Despoten. Demagogen. Diktatoren. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Langen Buchnacht im Café ExZess statt.
Alle Daten zu Ort & Zeit finden sich auch auf unserer Webseite unter Termine.

Veröffentlicht unter Hintergrund | Kommentare deaktiviert für Alibri-Autoren bei der Gegenbuchmasse

Alibri Verlag sucht Kompliz*innen

Seit rund 20 Jahren publiziert der Alibri Verlag Texte von Autor*innen, die für Selbstbestimmungsrechte, Emanzipation, Aufklärung und Wissenschaft eintreten und sich für eine säkulare solidarische und rationale Weltanschauung stark machen. Ob Waldorf Connection, Dalai Lama – Fall eines Gottkönigs oder das Ferkelbuch – Alibri-Titel haben oft genug politische Debatten angestoßen und herrschende Sichtweisen infrage gestellt.
Damit das so weitergeht, erweitern wir seit einiger Zeit das Programm. Das geht nicht ohne „Investitionen“ und dafür brauchen wir Eure Unterstützung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hintergrund | Kommentare deaktiviert für Alibri Verlag sucht Kompliz*innen

MIZ 2/18: EuGH zum kirchlichen Arbeitsrecht

Nachdem der Europäische Gerichtshof im Frühjahr zweimal kurz hintereinander die Rechte von Beschäftigten religiöser Träger gestärkt und damit indirekt das kirchliche Arbeitsrecht in Deutschland infrage gestellt hat, bemüht sich das aktuelle Heft der MIZ um eine politische Bewertung der Sache. In einem längeren Interview nimmt Corinna Gekeler, die 2012 im Rahmen der GerDiA-Kampagne eine Studie zu Diskriminierungen durch das kirchliche Arbeitsrecht erstellt hatte, Stellung zu möglichen Folgen, aber auch zu Reaktionen aus Kirchen und Politik. Bei aller Genugtuung darüber, dass die deutschen Regelungen Widerspruch auf europäischer Ebene erfahren, fällt die Einschätzung vorsichtig aus: Von einem Schritt in Richtung Abschaffung der einschlägigen Bestimmungen in AGG und Betriebsverfassungsgesetz könne noch nicht die Rede sein, es müsse sich erst noch zeigen, wie die deutschen Gerichte im Detail urteilen und welche Strategie die Kirchen einschlagen, um ihr vermeintliches „Selbstbestimmungsrecht“ zu verteidigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für MIZ 2/18: EuGH zum kirchlichen Arbeitsrecht

Merlin Wolf (Hrsg.): Antifaschistische Pädagogik

Der Aufstieg des Rechtspopulismus in Europa ist auch eine Niederlage der politischen Bildung. Für die Pädagogik ist er zugleich eine neue Herausforderung: Antidemokratische und diskriminierende Positionen werden zunehmend wieder offen vertreten.
Bei der Entwicklung von Gegenstrategien kommt der Pädagogik eine wichtige Rolle zu. Ihr stellen sich Fragen nach den richtigen Strategien, sowohl zur Vorbeugung als auch im Einsatz gegen rechte Anschauungen und Handlungen: Wie umgehen mit autoritären Einstellungen, dem Verbleiben in Pauschalisierungen und dem Denken in Stereotypen?
Der Sammelband setzt sich mit Pädagogik und Bildung aus antifaschistischer Perspektive kritisch auseinander. Die Autor*innen bilanzieren bisherige Versuche, erdenken neue Wege und diskutieren aktuelle Fragestellungen. Schließlich geben sie handfeste Tipps für die eigene pädagogische Arbeit.

Merlin Wolf (Hrsg.)
Antifaschistische Pädagogik
298 Seiten, kartoniert, Euro 18.-
ISBN 978-3-86569-287-0

Mit Beiträgen von Julian Bierwirth, Anna-Maria Boulnois, Kemal Bozay, Daniel Burghardt, Thomas Höhne, Thomas Jelitte, Christos Kirizakis, Levent Konca, Lola Lux, Benjamin Ortmeyer, Katharina Rhein, Kristina Scheuermann, Herbert Schmidt, Bernd Wagner und Merlin Wolf.

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

 

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Merlin Wolf (Hrsg.): Antifaschistische Pädagogik

Neue Bilderbücher im Herbst 2018

In unserem Kinderbuchprogramm im Herbst wird es skurril: eine Erde wie ein weichgekochtes Ei und ein Frosch im Mathe-Wahn – wo gibt’s denn so etwas?
Aber keine Angst, unsere beiden Neuerscheinungen sind nicht nur spannend und unterhaltsam, sondern laden die ganze Familie zum Nachdenken, Diskutieren und Nachmachen ein. Inhaltlich geht es zum einen um die Themen Erderwärmung und Klimawandel. Zum anderen haben wir ein spannendes Mathe-Rätselbuch im Programm, das sich mit den Primzahlen, genauer gesagt mit Primzahlzwillingen beschäftigt. Wer mehr wissen will, kann hier einen Blick in die aktuelle Vorschau werfen.

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neue Bilderbücher im Herbst 2018