Neuerscheinung: Koldo Izagirre, Schmutzige Füße

Zur Mittagszeit, wenn die Sonne brennt und niemand auf der Straße ist, geht Schmutzige Füße aus dem Haus, um auf dem großen Platz Himmel und Hölle zu spielen. Zu dieser Tageszeit nutzen für gewöhnlich Migranten das öffentliche Telefon, um von dort aus an fernen Orten anzurufen. Schmutzige Füße versteht nicht immer, was die Einwanderer sagen, aber sie weiß, was sie denjenigen erzählen, die sie in der Ferne zurückgelassen haben.

Koldo Izagirre: Schmutzige FüßeKoldo Izagirre

Schmutzige Füße

Illustriert von Antton Olariaga
Aus dem Spanischen übersetzt von Mona Steigerwald
Ab 7 Jahren
28 Seiten, gebunden, Euro 14.-
ISBN 978-3-86569-255-9

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Koldo Izagirre, Schmutzige Füße

Neuerscheinung: Horst Groschopp, Pro Humanismus

Die Monographie ist die erste umfängliche Kulturstudie zum Humanismus in der „säkularen Szene“ und über den Humanistischen Verband Deutschlands. Vorgestellt werden die Diskussionen am Beispiel einiger Streitfragen wie Säkularisierung, Weltanschauung, Bekenntnis, Freidenkertradition, Ethik, „Konfessionalität“, Demokratie, Pazifismus und Verbandspolitik. Der Band enthält eine umfängliche Dokumentation.

Horst Groschopp: Pro Humanismus
Horst Groschopp

Pro Humanismus
Eine zeitgeschichtliche Kulturstudie.
Mit einer Dokumentation

Reihe Humanismusperspektiven, Bd. 1
287 Seiten, kartoniert, Euro 24.-
ISBN 978-3-86569-245-0

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

 

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Horst Groschopp, Pro Humanismus

Karlheinz Deschner Sonderaktion

Karlheinz Deschner: Opus diaboliZu jedem Band der Kriminalgeschichte wurde von Rowohlt ein umfangreiches Begleitheft mit Interviews, Hintergründen, persönlichen Anekdoten und Textauszügen veröffentlicht. Diese Broschüren haben unter Sammlern Kultstatus und sind gesuchte Raritäten. Wir haben nun aus dem Nachlass von Karlheinz Deschners eine Anzahl Broschüren bekommen und möchten diese nun seinen treuesten Leserinnen und Lesern zukommen lassen.
Daher legen wir jeder jetzt getätigten Vorbestellung von Opus Diaboli jeweils die Ausgaben zu Band 9 und 10 bei. Zudem kann jeder Besteller einmalig sich eine Broschüre der alten Raritäten aussuchen. Verfügbar sind noch Broschüren der Bände 5, 6, 7 und 8. Den gewünschten Band dann bitte einfach bei der Bestellung im Feld Anmerkungen angeben.

Die Aktion gilt bis zum 31.12. und nur solange der Vorrat reicht.

Jetzt bestellen!

Veröffentlicht unter Hintergrund | Kommentare deaktiviert für Karlheinz Deschner Sonderaktion

Neuerscheinung: Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag, Morgen stirbt der Weihnachtsmann

Advent in Aschaffenburg. Rossmarkt, Herrschelgass und Frohsinnstraße erstrahlen in freundlichem Lichterglanz. Bei duftendem Gebäck kommt nicht nur auf dem glühweinbeseelten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Johannisburg Vorfreude auf.
Doch unter der fragilen Oberfläche von Liebe und Geborgenheit brodelt ein Morast von Sehnsüchten, Sex, Mord und Kriminalität. Viel kann unbemerkt im Schatten der glitzernden Lichter passieren, auf der Suche nach dem Quäntchen Weihnachtsglück, in der am Ende nicht nur die Hoffnung bleibt, den Weihnachtsmann in Aschaffenburg zu finden.
25 Adventsgeschichten, die unverstellt den Blick auf die unmenschlichen Abgründe zwischen Schönbusch und Fasanerie richten.
25 böse Nadelstiche, die unter die Haut gehen.

Uwe Kunz, Marion Marxen, Ulrich Moos, Michael Seiterle und Alex Sonnentag sind aktive Autoren bei Main Reim.

Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag: Morgen stirbt der WeihnachtsmannUwe Kunz / Marion Marxen / Ulrich Moos / Michael Seiterle /Alex Sonnentag

Morgen stirbt der Weihnachtsmann
Aschaffenburger Adventsgeschichten

277 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-246-7

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag, Morgen stirbt der Weihnachtsmann

Alibri auf Aschaffenburger Buchmesse

abmoniZum zweiten Mal fand im Schloss Johannisburg die Aschaffenburger Buchmesse statt. Unter den zwei Dutzend Ausstellern war auch der Alibri Verlag. Im Ridingersaal präsentierten wir unsere Neuheiten aus den Bereichen Regionales, Kinderbuch und politisches Sachbuch. Immerhin rund 800 Besucher zog die Untermain-Bücherschau an; die bekamen neben den Buchständen auch eine Vielzahl an Lesungen und Vorträgen geboten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Alibri auf Aschaffenburger Buchmesse

Neuerscheinung: Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits: Religion als Zeitbombe?

Islamistische Selbstmordattentäter sprengen sich auf einem Markt in die Luft, evangelikale Fanatiker erschießen Ärzte, buddhistische Mönche machen Jagd auf religiöse Minderheiten – dass es einen Bezug zwischen Religion und Gewalt gibt, lässt sich mit Blick auf Geschichte und Gegenwart nicht leugnen. Werden religiöse Überzeugungen dafür „missbraucht“, zu Gewalttaten anzustacheln, oder liegt die geballte Zerstörungskraft in der Religion selbst? Die beiden Autoren gehen der Frage nach, ob sich Religion als „Zeitbombe“ erweisen kann. Dafür untersuchen sie die unterschiedlichen gesellschaftlichen Funktionen, die Religionen übernehmen. Franz Wuketits beschreibt die biologischen Grundlagen der menschlichen Spezies, die uns zu religiösen Vorstellungen befähigen, und sucht nach Verbindungen zu Gewalttätigkeit. Anton Grabner-Haider nimmt eine kulturwissenschaftliche Perspektive ein und bemüht sich um eine realistische Einschätzung der vielfältigen Potentiale der Religionen.

Grabner-Haider / Wuketits: Religion als Zeitbombe?
Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits

Religion als Zeitbombe?
Biologische und kulturgeschichtliche Analysen

126 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 978-3-86569-244-3

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits: Religion als Zeitbombe?

Neuerscheinung: Reinhold Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über die christliche Judenfeindschaft und ihre dramatischen Folgen für die jüdische Bevölkerung. Es zeigt, dass der Judenhass schon im Neuen Testament angelegt ist und durch die ersten heiligen Kirchenväter in den christlichen Gesellschaften  so gefestigt wird, dass er sich in den folgenden Jahrhunderten bis in die Zeit des Nationalsozialismus und darüber hinaus immer wieder Bahn bricht. Thematisiert wird auch die Verstrickung beider Großkirchen mit dem nationalsozialistischen Regime, einschließlich der Rechtfertigungsgrundlage Martin Luthers für die Judenverfolgung im Dritten Reich. Die Quintessenz des Buches ist die Erkenntnis, dass die christliche Judenfeindschaft zwar keine hinreichende, aber sehr wohl eine notwendige Voraussetzung für die Katastrophe des Holocaust war.

Reinhold Schlotz: Von Golgatha nach Auschwitz

Reinhold Schlotz
Von Golgatha nach Auschwitz
Die Mitverantwortung des Christentums für den Holocaust

125 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
ISBN 978-3-86569-242-9

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Reinhold Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

Neuerscheinung: Petra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.), Konstruktionen der Freiheit

Der Sammelband enthält Texte, die philosophisch, psychologisch, historisch und politisch erkunden, inwieweit Systemische Pädagogik als humanistische Praxis verstanden und profiliert werden kann. Berichte aus Supervision, Teamarbeit, Unterricht und Lehrerausbildung illustrieren dies. Absolute Geltungsansprüche des systemischen Ansatzes werden aus gesellschaftstheoretischer und psychoanalytischer Sicht problematisiert.

Caysa / Wieczorek-Schauerte (Hrsg.): Konstruktionen der FreiheitPetra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.)

Konstruktionen der Freiheit
Systemische Pädagogik als humanistische Praxis

Schriftenreihe der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg, Band 9
159 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-184-2

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Petra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.), Konstruktionen der Freiheit

Corinna Gekeler zu Gast beim Arbeitskreis kritische soziale Arbeit

Kirchliches Arbeitsrecht in der Kritik: Weg mit dem diskriminierenden Arbeitsrecht bei den Kirchen und ihren Wohlfahrtsverbänden! Zu diesem Thema  wurden unsere Autorin Corinna Gekler (Loyal dienen) und Berno Schuck-Witsch vom Arbeitskreis kritische soziale Arbeit eingeladen. Die Diplom-Politologin Gekeler wird in ihrem Vortrag darlegen, dass Beschäftigte in kirchlichen Einrichtungen auf die Glaubens- und Gewissensfreiheit und andere Grundrechte verzichten müssen. Außerdem belegt sie die Bandbreite und Auswirkungen der kirchlichen Diskriminierungspraxis: Abgelehnte Bewerbungen, Druck auf MitarbeiterInnen, eingeschränkte Aufstiegschancen und Kündigungen.
Durch aktuelle Urteile sieht sie sich darin bestätigt, dass die deutschen Sonderrechte für kirchliche Einrichtungen auf den europäischen Prüfstand gehören, weil sie von der EU-Richtlinie zum Diskriminierungsschutz abweichen. Zudem weist sie nach, dass Deutschland damit gegen die UN- Antirassismuskonvention verstößt.
Die Veranstaltung findet am Samstag, den 12.11.2016 von 15 bis 18 Uhr im Haus Gorod in der Hansastraße 181 in München statt. Einzelheiten zur Anmeldung finden sich auf der Website von ver.di.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Corinna Gekeler zu Gast beim Arbeitskreis kritische soziale Arbeit

Neuerscheinung: Franz Josef Wetz, Exzesse

Auch in modernen Gesellschaften lässt sich bei vielen Menschen exzessives Verhalten beobachten. Offenbar lassen sich unsere wilden Leidenschaften nur bedingt eindämmen, obwohl unbändige Ausschweifungen sozial geächtet sind. Die zivilisierte Gesellschaft tritt ihnen mit pädagogischen Maßnahmen und Strafandrohungen entgegen. Im Gegenzug empfiehlt der Philosoph Franz Josef Wetz, ausgelassen mit dem prallen Leben zu experimentieren. Den Menschen sollten genügend sozialverträgliche Wege zurück „in den Urwald ihrer sonst gebändigten Begierden“ offenstehen. Das Buch gibt der dunklen Seite unseres Begehrens ein helles Gesicht.

Franz Josef Wetz: Exzesse
Franz Josef Wetz
Exzesse
Wer tanzt, tötet nicht

261 Seiten, Klappenbroschur, Euro 18.-
ISBN 978-3-86569-197-2
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Franz Josef Wetz, Exzesse