Archiv der Kategorie: Neue Bücher

Ralf Schöppner (Hrsg.): Humanistische Identität heute

Nicht nur angesichts der notorischen politischen Rechtslastigkeit von „Identität“ kann humanistische Identität heute nur auf ein kritisch abgerüstetes Identitätskonzept zielen. Auch die Geschichte des Humanismus legt ein Konzept offener, dialogischer und fragiler Identitäten nahe. Der Band problematisiert zum einen die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Ralf Schöppner (Hrsg.): Humanistische Identität heute

Rudolf Stumberger: Utopie konkret…

Die zahlreichen Utopien, die neue Gesellschaften beschrieben, beschränkten sich nicht auf die Darstellung der grundlegenden politischen und wirtschaftlichen Ordnung, sondern entwickelten oft auch sehr konkrete Vorstellungen, wie das alltägliche Leben „morgen“ organisiert sein sollte: Wie sehen die zukünftigen Wohnverhältnisse aus? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Rudolf Stumberger: Utopie konkret…

Aschaffenburg is(s)t bunter

Gemeinsames Kochen und Essen verbindet Menschen, denn es ist eine Art der Begegnung, die keine gemeinsame Sprache verlangt. Aschaffenburg is(s)t bunter stellt internationale Gerichte vor sowie die Menschen, die sie – im Rahmen der Kochaktion Aschaffenburg is(s)t bunt – zubereitet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Aschaffenburg is(s)t bunter

MIZ 3/19: Alltag, Religion und Kirche in der DDR

Die DDR galt als „atheistischer Staat“. Und tatsächlich gab es dort keinen Religionsunterricht an staatlichen Schulen oder keine vom Staat eingetriebene Kirchensteuer und Ende der 1980er Jahre war die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung konfessionslos. Aber wie präsent war Religion im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für MIZ 3/19: Alltag, Religion und Kirche in der DDR

Ursula Neumann: Tätiger Humanismus

Der Sammelband reflektiert auf sehr persönliche Weise zeitgenössische Debatten über Glaubensfragen und Humanismus, Kirchen- und Religionskritik, Ethik und Umgang mit Geflüchteten sowie weibliche Selbstbestimmung. Einige Texte sind gemeinsam mit Johannes Neumann verfasst. Ursula Neumann Tätiger Humanismus Historische Beiträge zu aktuellen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Kommentare deaktiviert für Ursula Neumann: Tätiger Humanismus

Pavel Cech: A

Ist das ein Leben, wenn alles „A“ ist? Wenn du keinen Namen hast, sondern nur eine Nummer bist, die auf deiner Mütze steht? Wenn die Menschen um dich herum so von „A“ vereinnahmt sind, dass sie nicht einmal „B“ denken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Pavel Cech: A

Hassel / Künzel: Amelie streikt

Ameise Amelie hat einen Traum: Sie möchte mehr von der Welt sehen als nur ihren Ameisenhügel. Sich immer nur beeilen, Blattläuse melken, Futter sammeln und schwere Lasten tragen, das reicht ihr nicht. Also streikt Amelie, um einfach mal das tun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderbuch, Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Hassel / Künzel: Amelie streikt

Mouhssin / Moutte-Baur: Ente steckt fest!

Ente ist auf dem Weg in den Süden, als sie auf einem See Rast macht. In der Nacht friert der See plötzlich zu und jetzt steckt Ente im Eis fest! Wer kann ihr nur helfen? Wie gut, dass Amsel, Schneehase, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinderbuch, Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Mouhssin / Moutte-Baur: Ente steckt fest!

Martin Perscheid: Zur Plage der Nation

Martin Perscheid blickt in die Abgründe des menschlichen Daseins. Die „Wirrklichkeiten“, auf die er dabei stößt, bannt er seit Jahrzehnten in Karikaturen. Der neue Band der politischen Künstler-Reihe [.-] präsentiert über 80 seiner Arbeiten rund um die Themen Irrationalismus, Fake … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Martin Perscheid: Zur Plage der Nation

Humanistischer Pressedienst (Hrsg.): Spott sei Dank # 1

Was tun? Wenn ein ehemaliger Papst behauptet, die sexuellen Übergriffe in katholischen Erziehungseinrichtungen in den 1950er Jahren seien auf die lose Sexualmoral der 68er zurückzuführen? Wenn Migrationswissenschaftler gebetsmühlenartig wiederholen, dass Attentate, die von Anhängern des Islamischen Staates ausgeführt werden, nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Humanistischer Pressedienst (Hrsg.): Spott sei Dank # 1