Vortrag von MIZ-Redakteur Frank Welker in Gießen

Frank Welker wird am kommenden Sonntag zu Gast in Gießen sein. In seinem Vortrag analysiert er aus politikwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive, wie groß der Einfluss der beiden großen Kirchen auf politische Entscheidungen ist. Dabei zeigt er unter Berücksichtigung der Ergebnisse der IBKA-Studie zur Kirchenrepublik Deutschland, die von Carsten Frerk durchgeführt wurde, warum aus strukturellen Gründen die Interessen von Konfessionslosen zumeist unberücksichtigt bleiben. Die anschließende Diskussion bietet dem Publikum die Möglichkeit, genauer nachzuhaken und eigene Erfahrungen einzubringen. Der Vortrag findet am 19. Juni in Gießen im Cafe Zeitlos (Bahnhofstraße 50) um 16 Uhr statt.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.