Alibri unterstützt Helpedia-Aktion für GerDiA

VLogoGerDiAon Beginn an hat der Alibri Verlag die Kampagne Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz (GerDiA) logistisch und personell unterstützt (z.B. übernehmen wir den Versand von Faltblättern und sonstigen Unterlagen). Jetzt rufen wir dazu auf, GerDiA finanziell zu unterstützen, damit die Kampagne bis zum Jahresende verlängert werden kann.

Denn in Kürze erscheint die Buchausgabe der Studie Loyal dienen. Die ist mit 320 Seiten wesentlich umfangreicher als ursprünglich konzipiert, so viel spannendes Material hat Corinna Gekeler zusammengetragen – Material, das belegt, wie offen bei Caritas, Diakonie & Co diskriminiert wird. Damit die Ergebnisse der Studie größtmögliche Verbreitung finden, insbesondere auch im neu gewählten Bundestag, muss die Stelle der Kampagnenkoordinatorin bis Ende Dezember erhalten bleiben. Derzeit fehlen dafür noch 2.500 Euro.

Deshalb haben wir bei Helpedia eine Aktion gestartet, um den Fehlbetrag einzusammeln. Die Rechnung ist einfach: Wenn 250 Leute einen Zehner entbehren können, haben wir den Betrag schon zusammen. Also…

Dieser Beitrag wurde unter Hintergrund abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.