Unser Herbstprogramm 2019

Auch wenn es „von außen“ nicht so wirken mag: die KNV-Insolvenz hat viele Verlage noch fest im Griff. Die finanziellen Löcher sind beträchtlich und der zusätzliche Kommunikationsaufwand bindet Kapazitäten. Das wirkt sich auf Erscheinungstermine ebenso aus wie auf die Planung von Nachdrucken. Auch unser Programm fällt etwas schmaler aus als im Januar noch vorgesehen, dafür treiben wir es im Herbst aber besonders bunt: zwei Karikaturenbände, zwei Kinderbücher, eine Graphic Novel und ein reich illustriertes Antirassistisches Kochbuch bringen richtig Farbe in die Vorschau.
Auch im Sachbuchbereich haben wir einiges zu bieten. Mit der Übersetzung eines Buches der algerischen Feministin Wassyla Tamzali greifen wir in die Debatte um Identitätspolitiken ein. Rudolf Stumberger klopft Utopien darauf ab, wie sie sich die konkrete Umgestaltung des Lebens vorstellten, und überprüft was heute daraus geworden ist. Außerdem wird es eine Neuauflage der Dissertation von Michael Schmidt-Salomon geben.

Wer mehr über die einzelnen Projekte wissen möchte, kann einen Blick in unsere Vorschau werfen.

Dieser Beitrag wurde unter Neue Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.