Rachid Boutayeb und Michael Roes im Interview mit dem hpd

Der Humanistische Pressedienst hat mit unseren beiden Autoren Rachid Boutayeb und Michael Roes ein Interview geführt. Gemeinsam beantworten sie zentrale Fragen zu ihrem gemeinsamen Buchprojekt Der eifersüchtige Gott. In ihrem „Gespräch“, so der Untertitel des Buches, loten sie aus, wie ein Dialog der Kulturen geführt werden kann, ohne den Anspruch auf Aufklärung aufzugeben. Nun kann online nachgelesen werden, wie das gemeinsame Buchprojekt entstand, wie Intellektuelle mit dem Thema Islam umgehen sollten und wie bedeutend die Säkularisierung für ein gemeinsames Zusammenleben ist.

Dieser Beitrag wurde unter Medienauftritte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.