Alibri auf der Linken Literaturmesse in Nürnberg

Lili2014

Seit fast 20 Jahren ist die Linke Literaturmesse in Nürnberg ein Treffpunkt für alle, die sich für aktuelle politische Diskussionen, linke Perspektiven und die dazugehörigen Bücher interessieren. Auch zwei Autoren des Alibri Verlags stellen dieses Jahr ihre neuen Bücher vor.  Rainer Schreiber erörtert am Samstag, wie identitäres Denken Israel in die Sackgasse des modernen Nationalismus manövriert hat. Den politischen Denker Charles Fourier, mit all seinen wegweisenden Ideen und fragwürdigen Ansätzen, stellt am Sonntag Marvin Chlada vor.
Die Literaturmesse findet im Künstlerhaus, Königstr. 93 (Nähe Hauptbahnhof), statt. Die Bücher von Alibri finden sich am Stand der Assoziation Linker Verlage (aLiVe). Aktuelle Informationen zum gesamten Programm gibt es auf der Webseite der Linken Literaturmesse.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.