Gunnar Schedel im Interview mit Diesseits

Gunnar Schedel hat dem humanistischen Magazin Diesseits ein Online-Interview gegeben. Darin erklärt er, warum es ihm egal ist, wer aktuell Papst ist, warum er bei der Wikipedia-Generation noch nicht alle Hoffnung verloren hat, weshalb der Alibri Verlag mal mit einem Ingolstädter Sprengkommando zu tun hatte und spricht nebenbei noch ein bisschen über den Alibri Verlag. Das ganze Interview kann hier nachgelesen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Hintergrund veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.