Zur Vergeblichkeit der Liebe bei InKulturA

Im Kulturmagazin InKulturA ist eine lesenswerte Besprechung des Buches Einige widersprüchliche Anmerkungen zur Vergeblichkeit der Liebe von Michael Roes und Hinderk Emrich  erschienen. Der Rezensent bescheinigt dem Buch, sich dem Thema Liebe in einem „anregenden Briefwechsel“ erfolgreich genähert zu haben. Ferner wird  dem Gesprächsband attestiert „auf alle Fälle ein wenig Ordnung ins Chaos der Liebe“ gebracht zu haben. Was angesichts der Komplexität des Themas ja schon eine ganze Menge ist. Die ganze Rezension kann hier nachgelesen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.