Interview mit Rainer Schreiber bei den Nachdenkseiten

Rainer Schreiber untersuchte in dem bei uns erschienenen Buch Religion, Volk, Identität? ausgehend vom Nahost-Konflikt die Sackgasse religiöser und nationaler Identitäten. Den Nachdenkseiten hat er nun zur Problematik fiktiver Kollektividentitäten ein Interview gegeben. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um angeblich „ faule Griechen und fleißige Deutsche“ erklärt unser Autor, welche Folgen die Annahme einer real nicht existierenden Volks-identität haben kann. Das ganze Interview können Sie hier nachlesen.

Dieser Beitrag wurde unter Medienauftritte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.