Neuerscheinung: Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag, Morgen stirbt der Weihnachtsmann

Advent in Aschaffenburg. Rossmarkt, Herrschelgass und Frohsinnstraße erstrahlen in freundlichem Lichterglanz. Bei duftendem Gebäck kommt nicht nur auf dem glühweinbeseelten Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Johannisburg Vorfreude auf.
Doch unter der fragilen Oberfläche von Liebe und Geborgenheit brodelt ein Morast von Sehnsüchten, Sex, Mord und Kriminalität. Viel kann unbemerkt im Schatten der glitzernden Lichter passieren, auf der Suche nach dem Quäntchen Weihnachtsglück, in der am Ende nicht nur die Hoffnung bleibt, den Weihnachtsmann in Aschaffenburg zu finden.
25 Adventsgeschichten, die unverstellt den Blick auf die unmenschlichen Abgründe zwischen Schönbusch und Fasanerie richten.
25 böse Nadelstiche, die unter die Haut gehen.

Uwe Kunz, Marion Marxen, Ulrich Moos, Michael Seiterle und Alex Sonnentag sind aktive Autoren bei Main Reim.

Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag: Morgen stirbt der WeihnachtsmannUwe Kunz / Marion Marxen / Ulrich Moos / Michael Seiterle /Alex Sonnentag

Morgen stirbt der Weihnachtsmann
Aschaffenburger Adventsgeschichten

277 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-246-7

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Kunz/Marxen/Moos/Seiterle /Sonnentag, Morgen stirbt der Weihnachtsmann

Alibri auf Aschaffenburger Buchmesse

abmoniZum zweiten Mal fand im Schloss Johannisburg die Aschaffenburger Buchmesse statt. Unter den zwei Dutzend Ausstellern war auch der Alibri Verlag. Im Ridingersaal präsentierten wir unsere Neuheiten aus den Bereichen Regionales, Kinderbuch und politisches Sachbuch. Immerhin rund 800 Besucher zog die Untermain-Bücherschau an; die bekamen neben den Buchständen auch eine Vielzahl an Lesungen und Vorträgen geboten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Alibri auf Aschaffenburger Buchmesse

Neuerscheinung: Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits: Religion als Zeitbombe?

Islamistische Selbstmordattentäter sprengen sich auf einem Markt in die Luft, evangelikale Fanatiker erschießen Ärzte, buddhistische Mönche machen Jagd auf religiöse Minderheiten – dass es einen Bezug zwischen Religion und Gewalt gibt, lässt sich mit Blick auf Geschichte und Gegenwart nicht leugnen. Werden religiöse Überzeugungen dafür „missbraucht“, zu Gewalttaten anzustacheln, oder liegt die geballte Zerstörungskraft in der Religion selbst? Die beiden Autoren gehen der Frage nach, ob sich Religion als „Zeitbombe“ erweisen kann. Dafür untersuchen sie die unterschiedlichen gesellschaftlichen Funktionen, die Religionen übernehmen. Franz Wuketits beschreibt die biologischen Grundlagen der menschlichen Spezies, die uns zu religiösen Vorstellungen befähigen, und sucht nach Verbindungen zu Gewalttätigkeit. Anton Grabner-Haider nimmt eine kulturwissenschaftliche Perspektive ein und bemüht sich um eine realistische Einschätzung der vielfältigen Potentiale der Religionen.

Grabner-Haider / Wuketits: Religion als Zeitbombe?
Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits

Religion als Zeitbombe?
Biologische und kulturgeschichtliche Analysen

126 Seiten, kartoniert, Euro 12.-
ISBN 978-3-86569-244-3

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Anton Grabner-Haider / Franz M. Wuketits: Religion als Zeitbombe?

Neuerscheinung: Reinhold Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über die christliche Judenfeindschaft und ihre dramatischen Folgen für die jüdische Bevölkerung. Es zeigt, dass der Judenhass schon im Neuen Testament angelegt ist und durch die ersten heiligen Kirchenväter in den christlichen Gesellschaften  so gefestigt wird, dass er sich in den folgenden Jahrhunderten bis in die Zeit des Nationalsozialismus und darüber hinaus immer wieder Bahn bricht. Thematisiert wird auch die Verstrickung beider Großkirchen mit dem nationalsozialistischen Regime, einschließlich der Rechtfertigungsgrundlage Martin Luthers für die Judenverfolgung im Dritten Reich. Die Quintessenz des Buches ist die Erkenntnis, dass die christliche Judenfeindschaft zwar keine hinreichende, aber sehr wohl eine notwendige Voraussetzung für die Katastrophe des Holocaust war.

Reinhold Schlotz: Von Golgatha nach Auschwitz

Reinhold Schlotz
Von Golgatha nach Auschwitz
Die Mitverantwortung des Christentums für den Holocaust

125 Seiten, kartoniert, Euro 10.-
ISBN 978-3-86569-242-9

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Reinhold Schlotz, Von Golgatha nach Auschwitz

Neuerscheinung: Petra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.), Konstruktionen der Freiheit

Der Sammelband enthält Texte, die philosophisch, psychologisch, historisch und politisch erkunden, inwieweit Systemische Pädagogik als humanistische Praxis verstanden und profiliert werden kann. Berichte aus Supervision, Teamarbeit, Unterricht und Lehrerausbildung illustrieren dies. Absolute Geltungsansprüche des systemischen Ansatzes werden aus gesellschaftstheoretischer und psychoanalytischer Sicht problematisiert.

Caysa / Wieczorek-Schauerte (Hrsg.): Konstruktionen der FreiheitPetra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.)

Konstruktionen der Freiheit
Systemische Pädagogik als humanistische Praxis

Schriftenreihe der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg, Band 9
159 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-184-2

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Petra Caysa / Brigitte Wieczorek-Schauerte (Hrsg.), Konstruktionen der Freiheit

Corinna Gekeler zu Gast beim Arbeitskreis kritische soziale Arbeit

Kirchliches Arbeitsrecht in der Kritik: Weg mit dem diskriminierenden Arbeitsrecht bei den Kirchen und ihren Wohlfahrtsverbänden! Zu diesem Thema  wurden unsere Autorin Corinna Gekler (Loyal dienen) und Berno Schuck-Witsch vom Arbeitskreis kritische soziale Arbeit eingeladen. Die Diplom-Politologin Gekeler wird in ihrem Vortrag darlegen, dass Beschäftigte in kirchlichen Einrichtungen auf die Glaubens- und Gewissensfreiheit und andere Grundrechte verzichten müssen. Außerdem belegt sie die Bandbreite und Auswirkungen der kirchlichen Diskriminierungspraxis: Abgelehnte Bewerbungen, Druck auf MitarbeiterInnen, eingeschränkte Aufstiegschancen und Kündigungen.
Durch aktuelle Urteile sieht sie sich darin bestätigt, dass die deutschen Sonderrechte für kirchliche Einrichtungen auf den europäischen Prüfstand gehören, weil sie von der EU-Richtlinie zum Diskriminierungsschutz abweichen. Zudem weist sie nach, dass Deutschland damit gegen die UN- Antirassismuskonvention verstößt.
Die Veranstaltung findet am Samstag, den 12.11.2016 von 15 bis 18 Uhr im Haus Gorod in der Hansastraße 181 in München statt. Einzelheiten zur Anmeldung finden sich auf der Website von ver.di.

Veröffentlicht unter Veranstaltungen | Kommentare deaktiviert für Corinna Gekeler zu Gast beim Arbeitskreis kritische soziale Arbeit

Neuerscheinung: Franz Josef Wetz, Exzesse

Auch in modernen Gesellschaften lässt sich bei vielen Menschen exzessives Verhalten beobachten. Offenbar lassen sich unsere wilden Leidenschaften nur bedingt eindämmen, obwohl unbändige Ausschweifungen sozial geächtet sind. Die zivilisierte Gesellschaft tritt ihnen mit pädagogischen Maßnahmen und Strafandrohungen entgegen. Im Gegenzug empfiehlt der Philosoph Franz Josef Wetz, ausgelassen mit dem prallen Leben zu experimentieren. Den Menschen sollten genügend sozialverträgliche Wege zurück „in den Urwald ihrer sonst gebändigten Begierden“ offenstehen. Das Buch gibt der dunklen Seite unseres Begehrens ein helles Gesicht.

Franz Josef Wetz: Exzesse
Franz Josef Wetz
Exzesse
Wer tanzt, tötet nicht

261 Seiten, Klappenbroschur, Euro 18.-
ISBN 978-3-86569-197-2
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Franz Josef Wetz, Exzesse

Frankfurter Buchmesse und Gegenbuchmasse

Vom 19. bis 23. Oktober findet die Frankfurter Buchmesse statt. Wir sind dieses Jahr mit einem Stand, an dem wir gemeinsam mit den Verlagen Unrast und Graswurzelrevolution ausstellen, vertreten. Wer in unsere Neuerscheinungen reinschauen oder mit uns über unsere Bücher diskutieren möchte, findet uns in Halle 4.1 D 66.
Wer hingegen gerne Autorinnen und Autoren live erleben möchte, sollte sich das Programm der Veranstaltungsreihe Gegenbuchmasse ansehen. Besonders empfehlenswert ist die Lange Buchnacht am Samstag, die intellektuelle mit kulinarischen Freuden vereint. Und natürlich die Vorstellung des Buches Zeitbombe Religion? von Anton Grabner-Haider und Franz Wuketits, die am Mittwoch um 19.3o Uhr im Café ExZess (Leipziger Str. 91) stattfindet.

Veröffentlicht unter Hintergrund | Kommentare deaktiviert für Frankfurter Buchmesse und Gegenbuchmasse

Tolle Rezension zu unserem Bienenbuch

al252g„Das Bilderbuch kommt unscheinbar daher, ist aber das schönste und klügste, philosophische Buch, das seit Langem auf dem Büchermarkt erschienen ist.“

Mit diesem wunderbaren Satz schließt eine weitere positive Rezension zu unserem Bilderbuch Eine Biene zu viel der unabhängigen Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien. Wer mehr lesen möchte, kann die ausführliche Kritik in der Datenbank der AJuM einsehen.

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Tolle Rezension zu unserem Bienenbuch

Neuerscheinung: Paul Henri Thiry d’Holbach, Der gesunde Menschenverstand

In Zeiten, in denen Religionskritik sich oft bemüht, behutsam und ausgewogen zu argumentieren, bietet Der gesunde Menschenverstand ein erfrischendes Kontrastprogramm. Der bei Landau geborene Baron Paul Thiry d’Holbach demontiert darin unbefangen religiöse Denkmuster. Die beißende Streitschrift erschien erstmals anonym im Jahr 1772. Sie inspirierte die französischen Revolutionäre und bereitete die in Frankreich bis heute bestehende Trennung von Staat und Kirche vor. Doch Holbachs Argumente sind zeitlos gültig und sein naturalistisches, lebensbejahendes Weltbild wirkt bis heute nach.

Paul Thiry d’Holbach (1723-1789) gehört zum radikalen Flügel der französischen Aufklärung. Er vertrat einen dezidiert materialistischen und atheistischen Standpunkt, seine religionskritischen Werke erschienen aber anonym. Auch sein bekanntestes Werk, System der Natur, publizierte er nicht unter seinem Namen. Der gesunde Menschenverstand fasst die Grundthesen dieses Werkes prägnant zusammen.

Paul Henri Thiry d’Holbach: Der gesunde MenschenverstandPaul Henri Thiry d’Holbach

Der gesunde Menschenverstand
Aufklärerische Streitschrift und grundlegendes Dokument der Religionskritik
Nach einer Übersetzung von Samuel Ludvigh,
neu herausgegeben und kommentiert von Gottfried Beyvers und Angelika Penzkofer-Beyvers

246 Seiten, kartoniert, Euro 16.-
ISBN 978-3-86569-234-4
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf unserer Verlagsseite

Veröffentlicht unter Neue Bücher | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: Paul Henri Thiry d’Holbach, Der gesunde Menschenverstand